PRESSESTIMMEN

Roxy und ihr Wunderteam - Oper Dortmund
2014/2015

 

 

 

 

 

 

 

 


Die Jahreszeiten (J.Haydn) - Oper Dortmund
2013/14

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Funny Girl - Oper Dortmund

2012/13

 

 

 

 

 

 

 

Fangesänge - Oper Dortmund

2012/13

 

 

 

Beatrice Cenci - Oper Dortmund 2011/12

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Lustige Witwe - Oper Dortmund 2011/12

 

 

 

 

 

 

 

Ritter Blaubart - Oper Dortmund 2010/11

 

Diebische Elster - Kammeroper München

(Bad Schwalbach, Juli 2010)

 

 

Diebische Elster - Kammeroper München

(München, Hubertussaal Schloß Nymphenburg, Juli 2010)

 

 

 

 

 

 

 

Die Dortmunder Philharmoniker, diesmal auf swingendem und jazzigen musikalischem Terrain groß aufspielend, unter der souveränen musikalischen Leitung des Abends, dem Dortmunder Kapellmeister Philipp Armbruster.        (opernmagazin.de)

Die Dortmunder Produktion setzt auf fetzige Unterhaltung zwischen melodienreichem Operettenschmelz (inklusive ungarischem Stehgeiger), Musicalsound und Jazz. Die Dortmunder Philharmoniker unter Philipp Armbruster sind als Big Band für jegliche Kapriolen zu haben.                       

(Die deutsche Bühne)

 

Kapellmeister Philipp Armbruster dirigiert die Dortmunder Philharmoniker mit viel Temperament und Sinn für die klangmalerischen Raffinessen Haydns.   

(WAZ)

 

Das Dortmunder Publikum feierte das unter Philipp Armbruster fein musizierende Orchester und den musikalisch wie szenisch hoch engagierten Chor lange und enthusiastisch.                       

(Die deutsche Bühne)

 

Philipp Armbruster gelingt es, mit den Dortmunder Philharmonikern die lautmalerischen teils romantisch anmutigen Klänge von Haydns Partitur differenziert herauszuarbeiten und für jede einzelne Jahreszeit genau die richtige Klangfärbung zu finden.   

(Online Musik Magazin)

 

Ganz überlegen leitete Philipp Armbruster die meisterhafte Musik, ließ auch die harmonischen Kühnheiten der Vorspiele zum „Frühling“ und „Winter“ deutlich hervortreten (...), die Dortmunder Philharmoniker spielten wie gewohnt auf hohem Niveau.

(Der Opernfreund)

 

Es war alles fast schon etwas zu perfekt, was da auf der Dortmunder Opernbühne zur zweifellos perfektionistischen Musik der Dortmunder Philharmoniker unter Philipp Armbruster geboten wurde.

(Die Redaktion.de)

 

Unter der musikalischen Leitung von (...) Philipp Armbruster spielen die Dortmunder Philharmoniker im Musical Funny Girl kraftvoll und mitreißend auf.

(musical-world.de)

 

Im Schiedsrichter- Outfit und mit Torwarthandschuh leitet Philipp Armbruster das kleine Orchester und den Riesenchor (...) mit nicht nachlassender Energie und ständiger guter Laune.

(theaterpur)

 

Insgesamt wird an diesem Abend eine großartige musikalische Leistung geboten. Allen voran die Dortmunder Philharmoniker unter der Leitung von Philipp Armbruster, die den überraschenden Farbenreichtum der dramatisch aufgeladenen Musik Goldschmidts nur so aus dem Graben perlen lassen.

(Opernnetz)

 

Für die hohe musikalische Qualität der Aufführung sorgten auch die Dortmunder Philharmoniker unter der Leitung von Philipp Armbruster, die viele Feinheiten der farbenreichen Partitur, die impressionistische wie auch expressive Klänge aufwies, herauskristallisierten.

(Der Neue Merker)

 

Kapellmeister Philipp Armbruster lässt die guten Dortmunder Philharmoniker an entscheidenden Stellen süffig und mit vollem Klang aufspielen und trifft den Lehár-spezifischen Tonfall sehr gut. Das ist die Grundierung, vor der die einzelnen Nummern dann auch kammermusikalischen Charme entwickeln können. Rubati und Verzögerungen setzt er sparsam und unprätentiös, aber gezielt ein; in Kitschverdacht gerät er dabei nie. Lehárs Musik kann so ihre großen Qualitäten entfalten. Viel Applaus.

(Online Musik Magazin)

 

Philipp Armbruster dirigierte den Abend souverän und feinfühlig.

(ioco.de)

 

Das solistisch besetzte Kammerorchester musiziert unter der vital zulangenden und inspirierten Leitung Philipp Armbrusters in bester Spiellaune.

(Wiesbadener Tagblatt)

 

Und wieder gelingt es, den Charakter der Musik, ihre Schnelligkeit, ihren Witz, aber auch ihr Sentiment hinüberzuretten, wenn Philipp Armbruster am Pult sich temperamentvoll darum kümmert.

(MÜNCHENER ABENDZEITUNG)

 

Das elfköpfige Orchester der Kammeroper München (...) das inmitten des Publikums placiert war, wurde von Philipp Armbruster einfühlsam geleitet. Schon mit der mitreißenden Ouvertüre, einer der besten Rossinis – sie wird immer wieder bei Konzerten gespielt –, erntete es berechtigten Applaus.

(Der Neue Merker)


PRESSE

Ausschnitte aus Rezensionen
Pressestimmen - Armbruster.pdf
Adobe Acrobat Dokument 118.4 KB
Klangvolle Kommunikation - Im Gespräch mit Stefan Teuber und Philipp Armbruster
Manchen gelingt es häufiger, anderen nur in selten-glücklichen Momenten: Menschen können sich musikalisch miteinander verständigen. Zugleich erfordert gemeinsames Musizieren erhebliche Verständigungsleistungen. Im Gespräch mit den Musikern Stefan Teuber und Philipp Armbruster erkundet kommpendium die Kommunikation mit und in der Musik. ...
kommpendium_012013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.5 MB
Stadionatmosphäre lässt sich nicht simulieren - Fangesänge
Philipp Armbruster realisierte als musikalischer Leiter am Theater Dortmund das Projekt „Fangesänge“. Im Chorzeit-Interview spricht er darüber was die Fankurve von der Opernbühne unterscheidet – und warum es manchmal mehr Spaß macht, mit Laiensängern als mit Profis zu arbeiten ...
Interview_Chorzeit 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 71.2 KB
You’ll never sing alone
Im Fußballstadion singt man nie allein: Rund 550.000 Zuschauer strömen Woche für Woche zu Spielen der 1. und 2. Bundesliga und stimmen dort voller Inbrunst ihre Lieder an. Müsste man diese ganzen Menschen nicht leicht für das Chorsingen begeistern können? Annäherung an ein Massenphänomen ...
DCV-Chorzeit-JUN-14_Fangesaenge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB

Kontakt: Philipp Armbruster / Tel. 0172-8555851 

Hausmannstraße 10 / 44139 Dortmund